Tape_7-productions.jpg

10 September 2015

Geschäftsführer von Easyfood vermisst Kreativszene in der Kommune Kolding

Wir brauchen in der Kommune Kolding noch weit mehr Unternehmen aus der Kreativszene wie aus Filmproduktion und Storytelling. Das meint Flemming Paasch, Geschäftsführer von Easyfood, und hat auch das dazu passende Rezept. Er bietet der Horrorfilmgesellschaft Tape_7 gratis Unterschlupf in den Räumlichkeiten des Lebensmittelunternehmens.

Auf den ersten Blick hat ein Brotproduzent, bei dem sich alles um innovative Lebensmittellösungen für Kaffeebars und Convenience-Läden dreht, kaum etwas mit einer kleinen Filmproduktionsgesellschaft zu tun, die sich ganz auf Horror verlegt hat.

Trotzdem hat der Geschäftsführer von Easyfood, Flemming Paasch, kürzlich die Horrorfilmexperten von Tape_7 Productions eingeladen, die leer stehenden Räumlichkeiten des Unternehmens im Norden von Kolding zu beziehen - unentgeltlich. Warum? Weil er möchte, dass im Unternehmen auch etwas anderes passiert und weil er ein Vorreiter sein will, der in Kolding gute Bedingungen für die Ansiedelung von Unternehmen aus der Kreativszene schafft. Davon gebe es nämlich nicht genug, wie er meint.

 „Wenn du die Welt verändern willst, musst du bei dir selbst anfangen“, sagt Flemming Paasch und fährt fort:„Wir tun das, weil wir selbstverständlich glauben, dass Easyfood etwas davon hat, wenn wir der Vielfalt den Boden bereiten und neue Menschen kennenlernen. Aber auch weil es Kolding etwas bringt, wenn die Wirtschaftsförderung hier etwas anders läuft. In unserer Stadt und Kommune wird ständig über Design, anders Denken und neuen Blickwinkeln geredet. Wenn das gelingen soll, muss der Standort für weit mehr verschiedene Jungunternehmen und Branchen interessant werden, die es hier noch nicht gibt, wie Filmproduktion und Storytelling. 

„Kolding beheimatet große Kulturinstitutionen, bietet die richtigen Ausbildungen an und auch einzelne Projekte für Startup-Unternehmen sind im Laufen.“ Aber wir brauchen noch mehr Kreativität und Innovation, Orte mit günstigen Mieten, Platz für die Entwicklung von branchenübergreifenden Ideen, wenn wir möchten, dass Unternehmen entstehen, wachsen und Arbeitsplätze für die Stadt schaffen“, so der Geschäftsführer.

Die Tape_7 Productions ließ sich 2014 in Kolding nieder und möchte günstige Bedingungen für die Entwicklung von Horrorfilmen schaffen, eine Nische in der Filmbranche, die in Europa noch kaum Standorte hat. Die Produktionsgesellschaft versuchte auch, eine Schule des Horrors für Jugendliche ins Leben zu rufen. Die Idee der Gesellschaft, eine Filmszene um sich zu sammeln, wird sowohl von der Kommune Kolding als auch vom Wirtschaftsrat Business Kolding unterstützt, nur an der Finanzierung hapert es, weshalb sich Mona Skriver, Geschäftsführerin der Filmgesellschaft über die Unterstützung von Flemming Paasch und Easyfood sehr freut. Vielleicht gelingt es so, Investoren anzulocken.

„Wenn wir auf den Horrorfilm setzen, könnte ein neues Modell für die Produktion internationaler Genrefilme in Dänemark und ein Talentepool für Regisseure, Drehbuchautoren, Musiker, Fotografen, Beleuchter, Designer sowie Marketing und Kommunikationsexperten entstehen. Viele Absolventen der Ausbildungseinrichtungen von Kolding könnten davon angezogen werden und hätten die Möglichkeit, in Kolding zu bleiben“, sagt Mona Skriver.

Tape_7 Productions arbeitet zurzeit an dem Horrorfilm Doula, der in den USA gedreht wird und dort voraussichtlich 2016 seine Premiere feiern wird. Kommende Filme möchte man aber gerne in Kolding drehen.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an Flemming Paasch, Easysfood unter der Rufnummer +45 4070 7107 oder Mona Skriver, Geschäftsführerin von Tape_7 Productions unter der Rufnummer +45 8173 057. Einen Teaser Trailer von Doula, dem kommenden Horrorfilm der Gesellschaft finden Sie auf https://youtu.be/nTkLCQvgcog.


Newsletter abonnieren

Lassen Sie sich inspirieren

Our company is credit worthy according to Bisnode's credit assessment system that is based on a number of decision rules. This credit rating is updated on a daily basis, and always shows the current rating and date.