Easyfood-vokser-hurtige-i-udlandet.jpg

23 März 2017

Easyfood wächst rasant im Ausland

Der innovative Lebensmittelkonzern Easyfood aus Dänemark feiert mit seinen Konzepten für Kaffee-Bars und Cafés große Erfolge im Ausland. Der Export wuchs 2016 um 27 Prozent und der Jahresbericht belegt einen Nettogewinn von 15,1 Millionen dänischen Kronen. 

Wie sieht die Zukunft der Café-Kultur eigentlich aus?

An der Antwort auf diese Frage arbeitet man intensiv im Innovationszentrum von Easyfood, das seinen Hauptsitz im dänischen Kolding hat. Der Lebensmittelkonzern konnte in den vergangenen Jahren große Erfolge mit seinen gezielten Bemühungen um Kaffee-Bars und Cafés in Dänemark sowie im Ausland feiern. Mittlerweile beliefert Easyfood große Ketten wie Costa Coffee in Frankreich und Tchibo hier in Deutschland.

Wir studieren die heutige Café-Kultur und ihre Geschichte vor allem jene Englands und der USA und versuchen so stets die Nase vorn zu haben, wenn es darum geht, neue Konzepte zu präsentieren, sagt Flemming Paasch, Geschäftsführer von Easyfood.

Allein im Jahr 2016 ist der Export im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent gewachsen. Dies ist ein wesentlicher Grund dafür, dass Easyfood das Jahr 2016 mit einem Nettogewinn von 15,1 Millionen Kronen, im Vergleich zu 10,5 Millionen Kronen im Vorjahr, abschließen konnte. Der Umsatz belief sich 2016 auf 260 Millionen Kronen, gegenüber 220 Millionen Kronen im Jahr zuvor. Der Konzern liegt damit innerhalb der eigenen Ziele eines ambitionierten 2020-Planes, dem zufolge der Umsatz schließlich 500 Millionen Kronen pro Jahr betragen soll.

Wir haben weiterhin zwei Ziele: Zum einen möchten wir unseren Kunden den Zugang zu Tiefkühl- und servierfertigen Produkten bieten, die sowohl von ungelerntem Personal als auch bei minimalen Küchen-Einrichtungen problemlos gehandhabt werden können. Zum anderen wollen wir aber gerne auch bei Themen wie der Konzeptentwicklung oder der Produktpräsentation beratend unter die Arme greifen. Dieses Angebot vereint all unsere Stärken, indem es unsere Kompetenzen im Hinblick auf eine flexible Produktion, kundenorientierte Innovation und vielseitige Produkte umfassend abdeckt, erklärt Flemming Paasch.

 “Easyfood ist wie der neue Schüler in der Klasse, der gerne sein eigenes Ding macht. So soll es auch in Zukunft bleiben, mit einem starken Fokus auf Innovation und Kreativität in allen Bereichen der Organisation. Wir sind ein arbeitendes Laboratorium, das stets neue Trends und Möglichkeiten unter die Lupe nimmt. In den Fokus dieser Arbeit wird in den kommenden Jahren ganz klar die Café-Kultur rücken”, fügt der Geschäftsführer hinzu.

Easyfood entwickelt, produziert und liefert veredelte Qualitätsprodukte im Bereich Fertignahrung und Backwaren für den dänischen und europäischen Markt. Das Unternehmen konzentriert sich dabei vor allem auf Fertig-Lösungen und hat sich auf folgende Schwerpunkte spezialisiert:  flexible Produktion, Innovation, vielseitige Produkte und Fertignahrung.

 Das Unternehmen, das 2000 gegründet wurde, beschäftigt 150 Mitarbeiter.

 


Newsletter abonnieren

Lassen Sie sich inspirieren

Certifikat-03.png Certifikat-01.png Certifikat-02.png Certifikat-05.png Certifikat-04.png

Our company is credit worthy according to Bisnode's credit assessment system that is based on a number of decision rules. This credit rating is updated on a daily basis, and always shows the current rating and date.